«

»

Cserdi- Tag 5 & 6

image

 

 

Obwohl wir noch nicht so lange mit den Menschen aus Cserdi zusammen arbeiten, wird die Begrüßung immer herzlicher und wir freuten uns sie wiederzutreffen.

 

Dienstag, der 10.06.2014

 

Morgens war zuerst das regionale Fernsehen da und hat uns interviewt. Die Teilnehmer, die an der Kirche waren haben weiter die Steine sauber gemacht.  Immer weitere Berge von den alten und schon benutzten Terracotta- Steinen wurden angeliefert und per Hand mit der Drahtbürste sauber geschrubbt.

Nachdem der Kirchenvorplatz vorbereitet war, wurden auch schon die ersten Steine verlegt. An der Kirche war kaum Schatten und somit war es super heiß.

Ständig haben wir uns Wasser über den Kopf geschüttet.

 

Die Teilnehmer an dem Denkmal waren hatten mehr Schatten. Es wurden, die bereits abgeschliffenen Umrandungen des Rahmens gestrichen, die das Eisenrelief des Holocausdenkmals einfassen. Auch an den Schienen und der Umrandung wurde weiter gearbeitet.

Marvin hat angefangen die Steine für die kleinen Sterne auszufräsen. Der Bürgermeister war so gerührt als er das erste Mal den großen Stern mit der St. Martins Gravur gesehen hat.

Am Nachmittag kamen Vertreter der hiesigen Zeitung und haben Photos gemacht und ebenfalls mit uns gesprochen.

 

Uns hat das Essen sehr geschmeckt, jede Zigeunerfamilie kocht mittags einmal für uns. Auch Abends war die Atmosphäre mal wieder super gut alle hatten ihren Spaß. Wir haben gespannt auf die Ankunft des WDRs gewartet und uns dann mit ihnen getroffen. Die Runde war sehr entspannt, uns wurden sehr viele Fragen gestellt, die wir auch locker und ehrlich beantworten konnten.

 

Mittwoch, der 11.06.2014

 

Der Tag hat heute sehr spannend. Am Morgen kam das WDR Team. Nach dem Frühstück sind wir mit denen zusammen zur Baustelle gefahren. Während der Fahrt hat das WDR Team Szenen gedreht. Den ganzen Tag über war die Kamera unterwegs und hat uns bei der Arbeit gefilmt. Zwischendurch haben fast alle kleine oder größere Interviews gegeben. Für uns alle war es sehr komisch, da wir die ganzen Tag mit der Kamera beobachtet wurden.

Auch heute war es sehr heiß, noch heißer als gestern, darum haben wir uns zwischendurch mal abgekühlt. Wir haben so schnell und hart gearbeitet, dass wir heute bereits de großen Stern an der Kirche verlegen konnten. Der Bürgermeister war sehr überwältigt von dem großen Stern, mit der auf  Schrift St Martin, der an der Kirche gelegt wurde.

 

Das WDR Team wollte zum Schluss, das alle in unseren See springen, damit ein perfektes Schlussbild entsteht. Für uns war es sehr erholsam ins Wasser zu springen und zwar mit den kompletten Arbeitsklamotten. Der Beitrag des WDR wird am 29.6. im WDR gesendet und zwar bei Cosmo TV. Wir sind sehr gespannt, was dann gesendet wird, denn der Beitrag wird nur 5 Minuten dauern.

Heute hat es zum ersten Mal, ein bisschen geregnet, aber leider erst zum Schluss und dann auch nur drei Tropfen. Wir hätten nie gedacht, dass wir den Regen vermissen könnten

Es war aber im Allgemeinen ein sehr schöner, lustiger Tag und anstrengender Tag für uns.