«

»

Cserdi unser Pfingstwochenende

In der Tropfsteinhöhle

Am Samstag nach dem Frühstück sind wir sofort zum Aquapark geradelt / gefahren. Es war super schönes Wetter, wir haben die Sonne genossen. Absolutes Highlight waren die Rutschen, wo wir total viel Spaß hatten und fast jeder hat sich getraut. Im Anschluss sind wir kurz nach Pecs gefahren und haben abends noch schön am See gesessen, über die Tage und Erlebnisse berichtet, unsere Eindrücke und Vergleiche zwischen Duisburg und Ungarn, wie sich die Zigeuner bei uns in Duisburg und hier in Ungarn benehmen. In Ungarn sind wir über die Sauberkeit und Freundlichkeit positiv überrascht.

 

Am Sonntag haben wir einen Ausflug zur Tropfsteinhöhle gemacht und haben eine Führung bekommen. Die Höhle ist 1750 Meter ausgebaut, wobei nur 500 Meter zur Besichtigung frei gegeben war. Die Luft in der Höhle ist besonders gut für Asthma kranke gut, da sie heilende Wirkung hat. Abends waren wir in Pecs, wo gerade das Theaterfestival stattgefunden hat. Das bedeutet, dass viele Menschen unterwegs waren und viel Musik gespielt worden ist.

Parlament

Der Montag war das absolute Highlight, schon ganz früh sind wir nach Budapest gefahren. Leider hat unsere geplante Schiffsfahrt nicht stattgefunden da das Schiff absolut überfüllt war, stattdessen sind wir mit der Tram an der Donau entlang zum Parlament gefahren und konnten dort schon die Zitadelle, den Palast und die Fischerbastei sehen. Vor dem Parlament konnten wir den Wachwechsel sehen. Danach hatten wir eine Führung im Parlament mit einem sehr lustigen Guide. Danach sind wir in die Stadt geschlendert und haben die älteste U-Bahn der Welt bewundert. Jeder konnte danach noch ein bisschen shoppen gehen und die Stadt anschauen. Zum Abschluss sind wir zu einem Italiener gegangen.